Home > Die Stiftung > Über uns

Über die Wilhelm Külz-Stiftung

 

Die Wilhelm-Külz-Stiftung ist das Liberale Bildungswerk Sachsens und wurde 1991 in Meißen gegründet. Ihr Ziel ist es, mit ihrer politischen Bildungsarbeit den Liberalismus zu fördern und den Menschen ein freiheitliches Gesellschaftsbild zu vermitteln.
Ausgehend von der Notwendigkeit nach sechs Jahrzehnten Diktatur und einer die persönliche Freiheit des Einzelnen unterdrückenden und entmündigenden Politik, den Liberalismus als geistige und politische Kraft auch in Sachsen zu neuem Leben zu erwecken und zu stärken, haben mit Sachsen verbundene liberale Persönlichkeiten die Wilhelm-Külz-Stiftung als Einrichtung für die politische Erwachsenenbildung ins Leben gerufen.

Die Wilhelm-Külz-Stiftung ist liberalen Grundwerten verbunden. Sie ist eine ausschließlich gemeinnützigen Zwecken dienende, rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts.

Ihre vordringlichste Aufgabe ist, die freiheitlichen Grundlagen unserer Gesellschaft zu vermitteln und zu festigen.

Freiheitliches Denken und Weltoffenheit prägen die politische Bildungsarbeit der Wilhelm-Külz-Stiftung. Als politische Stiftung fördert sie mit ihren Veranstaltungen bürgerschaftliches Engagement und lebendige Demokratie. Ermunterung, Befähigung und Motivation zum gesellschaftlichen und politischen Ehrenamt sind dabei ebenso Ziele wie die Festigung freiheitlicher und liberaler Urteilskraft.

Unsere Arbeit zielt auf die Stärkung von Freiheitsrechten und -pflichten der Bürger und Bürgerinnen. Wir treten ein für den liberalen Rechtsstaat, für Demokratie und soziale Marktwirtschaft.  Dazu fördern wird die ideellen Grundlagen des Liberalismus in geistiger Offenheit  und stärken den organisierten Liberalismus.

Sie sind eingeladen, mit uns den wertorientierten Wettbewerb um politische Ideen, Konzepte und attraktive Programme zu führen. Dies gilt insbesondere für unsere thematischen Schwerpunkte:

  • Beste Bildung
  • Offene Gesellschaft
  • Soziale Marktwirtschaft

Das thematische Programm wird ergänzt durch Trainingsangebote für die aktive Mitarbeit von Bürgern und Bürgerinnen zur politischen Zukunftsgestaltung unserer Gesellschaft. Denn Demokratie lebt vom Mitmachen – nicht vom Zuschauen!

Mit ihren vielfältigen Veranstaltungsformen beschäftigt sich die Stiftung mit sowohl politischen und gesellschaftlichen als auch internationalen, historischen und wirtschaftlichen Themen. Durch zeitgemäße Wissensvermittlung, inhaltliche Reflektion, offene Diskussionen und Gespräche sowie fundierte Meinungen soll ein Beitrag zum Verständnis und Mitgestaltung unserer Gesellschaft und der politischen Freiheit geleistet werden.


Das Statut beschreibt den Zweck der Stiftung, definiert Aufbau und Organe und regelt die Geschäftsführung.

Die Wilhelm-Külz-Stiftung erfüllt ihre Aufgaben aus Mitteln des Landeshaushaltes des Freistaates Sachsen, aus Zuwendungen Dritter sowie aus Kostenbeiträgen der Seminarteilnehmer.