Home > Veranstaltung > Webtalk – Zur Aussetzung der Schuldenbremse in Sachsen
20 April, 2020
17:00
https://zoom.us/j/98640539827,

Name, Vorname*

Ihre E-Mail-Adresse*

Ihre Telefonnummer

Betreff

Ihre Nachricht*

Das Corona-Virus SARS-CoV-2 verändert derzeit alles und zwingt die Regierungen in besonderer Weise zum Handeln. Mit der Entscheidung des Sächsischen Landtages am 9. April 2020, die in der Landesverfassung verankerte Schuldenbremse auszusetzen, ist ein „Historischer Tabubruch in Sachsen“ erfolgt, wie die FAZ am selben Tag titelte. Die Schuldenbremse war 2014 auf Initiative der damaligen Regierungskoalition aus CDU und FDP auf den Weg gebracht und fraktionsübergreifend beschlossen worden. Die Fraktionen DIE LINKE und B90/Die Grünen bringen jetzt Aufweichungen bei der Schuldenbremse ins Gespräch.
Gemeinsam mit Torsten Herbst MdB, Rico Gebhardt MdL und Dr. Klaus-Heiner Röhl (Wissenschaftler am Institut der deutschen Wirtschaft Köln) diskutieren wir in Form eines Videogespräches über die Entscheidung des sächsischen Parlements und dessen Folgen für Schuldentilgung, soziale Ausgaben und Generationengerechtigkeit.

PROGRAMM

17:00 Webtalk
mit
Torsten Herbst MdB
Mitglied des FDP-Bundesvorstandes

und
Rico Gebhardt MdL
Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag

und
Dr. Klaus-Heiner Röhl
Wissenschaftler am Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Moderation
Tom Steinborn-Henke
Moderator, Berater und Trainer für Handlungskompetenzen

18:00 Ende der Video-Konferenz

Diskutieren Sie mit uns und stellen Sie Ihre Fragen im Chat. Oder klicken sie auf den „anmelden“ Button am Ende des Textes und formulieren ihre Frage(n) schon heute.

Eine gesonderte Anmeldung zum Webtalk ist nicht notwendig, klicken Sie für eine Teilnahme den folgenden Link und laden Zoom auf ihren PC, eine Weiterleitung erfolgt dann automatisch.

Wir freuen uns auf Sie.

Hier können Sie sich verbindlich für die Veranstaltung anmelden